Glossar

3 A C E F I K L M N O P S V W

 

3

3D-Daten:

Zur Ermittlung der Dimensionen und Merkmale eines Objekts sind die 3D-Daten zu erfassen. Diese entstehen durch die Extrahierung von Tiefeninformationen aus den Aufnahmen der betrachteten Objekte. Dies sind räumliche Daten, welche den Abstand von Bildpunkten relativ zum Sensor beschreiben. Diese können, je nach Verfahren, auf unterschiedliche Weise durch eine Laufzeitmessung von Licht oder Schall zwischen Sensor und Objekt, durch die Auswertung von korrespondierenden Bildern oder durch eine Analyse von projizierten Mustern gewonnen werden.

3D-Sensoren:

Sensoren, die dreidimensionale Daten von Objekten erfassen.

A

Alibispeicher:

Ein integrierter, eichfähiger Speicher in einem Gerät zur Speicherung von Messergebnissen in manipulationssicherer Weise.

C

Cross-Docking-Anwendungen:

Cross Docking steht für eine Warenumschlagsart, bei der die Ware nur umgeschlagen wird ohne das eine längere Lagerung erfolgt.

E

Europäische Messgeräterichtlinie (MID):

MID steht für „Measurement Instruments Directive“ (Messgeräterichtlinie 2004/22/EG), diese wird aktualisiert durch die Neufassung 2014/32/EU ab dem 20.04.2016 und ergänzt durch 2015/13/EU. In ihr wird geregelt, wie Messgeräte hergestellt und konformitätsbewertet werden (Konformitätsbewertung ersetzt bisherige Ersteichung) sowie deren Inverkehrbringen (Übergang vom Hersteller an den Verwender).

F

Frachtvermessung:

Die Frachtvermessung ist sowohl für die Kundenabrechnung als auch für die Ladekapazitäten von LKW, Flugzeugen und Schiffen eine wichtige Komponente. Je nach Messgerät können der Platzbedarf und das Gewicht der Packstücke ermittelt werden.

Frachtvolumenmessgerät:

Das Frachtvolumenmessgerät APACHE von AKL-tec vermisst bereits seit 1996 Fracht rund um den Globus. Durch die exakte Vermessung von Gewicht und Volumen werden falsch deklarierte, zu schwere oder sperrige Ladungen erkannt. Die Ergebnisse werden mit Fotos, Gewichten und Dimensionen lückenlos dokumentiert.

I

Infrarotfächerscanner (Tastender-Laser-Scanner):

Ein moderner tastender Laserscanner arbeitet nach dem sogenannten LiDAR- Prinzip (Light detection and ranging). Dabei werden Laserlichtimpulse entsendet und die vom Objekt zurückgesendeten Strahlen über das Lichtlaufzeitverfahren ausgewertet.

Irregs:

Kurzform von irregulär/unregelmäßig geformte Gegenstände oder Packstücke (im Gegensatz zu regulär geformten bzw. quaderförmigen Objekten).

K

Kamerasensoren:

Viele der weltweit integrierten Produkte von AKL-tec arbeiten mit Kamerasensoren und modernen Bildverarbeitungstechnologien, um den Kunden eine exakte Dokumentation zu ermöglichen.

KEP-Unternehmer:

Kurier-, Express- und Paketdienste.

Kollo:

Als Kollo werden einzelne Frachtstücke bezeichnet.

Konturprüfung:

Die exakte Konturermittlung dient der Prüfung, ob eine Kontur bestimmten Vorgaben entspricht. Diese kann zum Beispiel die Größe eines Flugzeuginnenraums oder die maximale Abmessung eines Regalfaches sein.

L

Logistikautomation:

AKL-tec sorgt mit Förderanlagen, vollautomatischen Regalbediengeräten und komplexen Lagerverwaltungssystemen für einen reibungslosen Materialfluss.

LTL:

Less Than Full Truck Load auch “Teilladungsverkehr” genannt. Hier werden mehrere Teilladungen in einem Transportmittel zusammengefasst. Als Teilladung bezeichnet man Sendungen, die aufgrund ihrer Größe oder entsprechender Vorgaben das Transportmittel nicht vollständig ausfüllt.

M

Materialfluss:

Materialfluss bezeichnet die Vorgänge und Verkettungen beim Gewinnen, Be- und Verarbeiten sowie bei der Verteilung von Gütern innerhalb festgelegter Produktionsbereiche. (Quelle: Wikipedia 03.12.2016)

MDMD:

Multidimensional Measuring Device

Mess- und Eichgesetz (MessEG):

Das Gesetz schreibt vor, dass Messgeräte die der gesetzlichen Eichpflicht unterliegen, nicht ungeeicht eingesetzt werden dürfen. Die genauen Vorgaben werden in Eichordnungen und Richtlinien geregelt. Die Eichung darf nur in Deutschland von staatlich anerkannten Prüfstellen durchgeführt werden. Das Mess- und Eichgesetz muss von allen Verwendern von Messgeräten beachtet werden, die Messgeräte im geschäftlichen oder amtlichen Verkehr oder Messgeräte im öffentlichen Interesse verwenden. Dasselbe gilt auch für die Verwendung von Messwerten.

 

N

Nicht-selbsttätige Waage:

Bei einer nicht-selbsttätigen Waage wird das Wiegen von einer Person ausgelöst.

NTEP (National Type Evaluation Program):

Ist eine amerikanische Behörde, die Baumusterprüfungen durchführt. Sie stellt das Pendant zur deutschen PTB (Physikalisch-Technische Bundesanstalt) dar.

O

OIML:

International Organization of Legal Metrology. Die internationale Organisation für das gesetzliche Messwesen hat sich auf die Regelung der messtechnischen Belange im gesetzlichen Eichwesen spezialisiert. Die Organisation spricht Empfehlungen aus, die in vielen Ländern anerkannt werden sowie in nationale Normen einfließen.

OIML R:129:

OIML R:129 ist eine Empfehlung für Volumenmesseinrichtungen, die die messtechnischen und technischen Voraussetzungen für die Baumusterzulassung von mehrdimensionalen Messgeräten beschreibt. Diese werden zur Ermittlung der Abmessung und/oder des Volumens eines Gegenstandes für die Berechnung von Porto-, Fracht- oder Lagerkosten verwendet. Die Empfehlung findet weltweit Anerkennung.

P

Protrusion:

Mit Protrusion werden Überstände bezeichnet. Man geht gemäß OIML R:129 davon aus, dass Irregs im Kern aus einem Quader bestehen, der durch Überstände (Protrusions) zu einem Irreg ausgebaut wird.

PTB:

Die Arbeitsgruppe 5.45 der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt hat sich auf die Zulassung und Zertifizierung von Längenmessmaschinen spezialisiert. In der Industrie, im Handel und Gewerbe wird oft auf der Grundlage von Längenmessungen oder der Kombination von Fläche und Volumen abgerechnet. Dann müssen die Messgeräte der Richtlinie 2014/32/EU bzw. dem Mess- und Eichgesetz entsprechen.

S

Selbsttätige Waage:

Das Wiegen läuft selbsttätig und ohne das Eingreifen von Personal ab.

Stammdatenerfassung:

Die Ermittlung exakter Stammdaten für die Platzbedarfsplanung erfolgt mit CubiScan von AKL-tec. Kartons und alle Arten von Objekten werden entsprechend den Anforderungen der Kunden vermessen.

Stückgut:

Mit Stückgut werden in der Logistik Transportgüter bezeichnet, die einzeln am Stück transportiert werden können.

Stückgutvermessung:

Bei der Stückgutvermessung ist eine bessere Planung für den Transport möglich, da die exakte Vermessung von Gewicht und Volumen von falsch deklarierten, zu schweren oder sperrigen Ladungen erkannt wird.

V

Volumenfracht:

Wenn Volumen größer ist als Massegewicht.

Volumengewicht:

Das Volumengewicht (dimensional weight) ist eine praktische Größe, die dazu dient, die Kosten einer Sendung in der Luftfracht (teilweise auch in anderen Bereichen) zu bewerten*. Logistikanbieter, Airlines und Reedereien sowie Paketdienstleister ermitteln bei jedem Transport das Volumengewicht, um bei leichten aber großen, voluminösen Sendungen bedarfsgerecht einen höheren Preis in Rechnung stellen zu können. Beispiel: 1 m³ = 166 kg taxpflichtiges Gewicht (bei Luftfracht) (*Quelle: Wikipedia)

W

Welmec:

Welmec steht für die Europäische Zusammenarbeit im gesetzlichen Messwesen und ist eine Organisation, die sich auf die Harmonisierung des gesetzlichen Messwesens in Europa fokussiert hat. Die Organisation setzt sich für eine einheitliche Anwendung europäischer und internationaler Vorschriften und den Abbau von Handelshemmnissen bei Messgeräten ein. Zusätzlich fördern sie den Informationsaustausch und erfassen Besonderheiten im gesetzlichen Messwesen. Die Welmec-Leitfäden haben nur empfehlenden Charakter und legen keine Beschränkungen oder zusätzliche technische Anforderungen fest.